Übergang aus der Grundschule

 

Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zur Martin-

Buber-Schule

Nach der vierten Klasse ist der Wechsel von der Grundschule auf die Martin-Buber-Schule für viele Schülerinnen und Schüler ein großer Schritt. Sie sind an ihre vertraute Umgebung, ihre Klassenkameraden und ihre Lehrerinnen und Lehrer gewöhnt, die Martin-Buber-Schule ist ihnen zunächst noch fremd.

Daher ist es uns wichtig, dass der Übergang von der vierten Grundschulklasse an die Martin-Buber-Schule ganz behutsam verläuft und dass den Eltern ausreichend Möglichkeit geboten wird, sich über das Konzept der Martin-Buber-Schule zu informieren. Im Folgenden finden Sie eine tabellarische Übersicht über die drei Säulen unseres Übergangskonzeptes: Schulkinder – Grundschulen – Eltern. Anschließend werden die farbig unterlegten Bausteine des Übergangs näher erläutert.

 

Kalender

Schnuppern der Grundschulkinder

Kooperation mit den Grundschulen

Information der Eltern

November

vierte Grundschulklassen kommen mit der Klassenlehrkraft zum Schnuppern an die MBS;

Angebote:

·         Lesescouts

·         Nawi-Wagen

·         Mitmach-Projekte von Neuntklässlern

 

Dezember

 

Januar

Information der Grundschullehrkräfte über das Konzept der MBS;

Klärung von Detailfragen zur Beratung der Grundschuleltern

Tag der offenen Tür

Februar

 

Informationsabend für Eltern von Viertklässlern

März

     

April

     

Mai

 

informeller Austausch zwischen den Klassenlehrkräften 4 – 5 über Klassenbildung etc.

 

Juni

Schnuppernachmittag (letzter Mittwoch vor den Sommerferien);

Kennenlernen:

·         Klassenlehrkräfte

·         Klassenkameraden

·         Klassenraum

Schnuppernachmittag (letzter Mittwoch vor den Sommerferien);

Information über:

·         Schulmaterial

·         Busfahrkarte

·         Ganztagsbereich

·         Schulkleidung

·         etc.

Juli

 

Sommerferien

August

Aufnahmefeier der neuen Fünftklässler in der Aula;

Einführungswoche bei der Klassen- und Ko-Klassenlehrkraft

 

Aufnahmefeier mit Elterncafé;

Information über:

·         Mittagessen

·         Schulkleidung

·         HA-Betreuung

·         Förderverein

·         etc.

September

   

erster Elternabend

Oktober

 

informeller Austausch zwischen den Klassenlehrkräften 4 – 5 über den Start der neuen Fünftklässler an der MBS

 



 

Säule Schulkinder: Schnuppernachmittag an der Martin-Buber-Schule:

Der Schnuppernachmittag hat an der Martin-Buber-Schule Tradition: Am letzten Mittwoch vor den Sommerferien laden wir die neuen Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern ein, nachmittags in die Schule zu kommen. Sie werden musikalisch begrüßt von der aktuellen Bläserklasse des fünften Schuljahres.

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler erfahren an diesem Nachmittag erstmals, wer ihre Klassenlehrkräfte sind, mit welchen Kindern sie in eine Klasse gehen werden und wo sich der neue Klassenraum befindet. Außerdem verbringen sie bereits eine Schulstunde gemeinsam mit ihren Klassen- und Ko-Klassenlehrkräften, in der sie einander spielerisch kennen lernen, etwas basteln und Fragen über ihre neue Schule stellen können.

Die Eltern erhalten in dieser Zeit von der Schulleitung wertvolle Informationen über das Ganztagsangebot an der Martin-Buber-Schule (Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen, Arbeitsgemeinschaften etc.), über Förder- und Orientierungskurse, über das benötigte Schul- und Unterrichtsmaterial sowie über den Erhalt der Busfahrkarte bei Fahrschülerinnen und Fahrschülern. Außerdem stellt sich der Förderverein der Martin-Buber-Schule vor, bei dem u.a. bereits am Schnuppernachmittag Schulkleidung erworben bzw. bestellt werden kann.

 

Säule Grundschule: Information der Grundschullehrkräfte über das Konzept der Martin-Buber-Schule:

Die Anmeldung für die weiterführenden Schulen (Sekundarstufe I) müssen die Eltern spätestens Anfang März bei der Grundschule abgeben. Deshalb führen die Grundschullehrkräfte im Vorwege mit den Eltern Beratungsgespräche, um eine weiterführende Schule zu empfehlen, die den Fähigkeiten, Fertigkeiten und pädagogischen Belangen des Kindes angemessen ist.

Wir unterstützen diese Beratungsgespräche dadurch, indem wir im Januar eines jeden Schuljahres eine Veranstaltung durchführen, in der wir die Grundschullehrkräfte gezielt über das Konzept der fünften und sechsten Klassen an der Martin-Buber-Schule informieren. Diese gezielten Informationen wiederum kommen den Eltern in den Beratungsgesprächen der Grundschulen zugute. Außerdem dient diese Informationsveranstaltung dazu, etwaige Detailfragen der Grundschullehrkräfte zum Übergang, die Eltern im Rahmen der Beratungen gestellt haben, zu klären.

Dieses erste Treffen zum Übergang 4-5 zwischen Grundschullehrkräften und Lehrkräften der Martin-Buber-Schule wird durch zwei weitere Treffen ergänzt: ein Treffen im Mai/Juni, in welchem die Klassenzusammensetzung thematisiert wird; ein Treffen im Oktober, in welchem die Grundschullehrkräfte eine Rückmeldung über das Arbeits- und Sozialverhalten ihrer ehemaligen Viertklässler erhalten.

 

Säule Eltern: Informationsabend für Eltern von Viertklässlerinnen und Viertklässlern:

Neben dem Tag der offenen Tür, der an der Martin-Buber-Schule traditionell am Samstag stattfindet, veranstalten wir darüber hinaus einen Informationsabend im Februar (nach den Halbjahreszeugnissen) für interessierte Grundschuleltern.

Eltern, die den Tag der offenen Tür nicht besuchen konnten, die noch eine ungeklärte Frage zur Martin-Buber-Schule haben oder die sich über die Wahl der geeigneten Schulform noch im Unklaren sind, können diesen Informationsabend nutzen.

Der Informationsabend startet mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung, in der das Schulkonzept erläutert wird. Anschließend haben die Eltern die Möglichkeit, sich über zwei ausgewählte Themenbereiche, die jeweils von einem Mitglied der Schulleitung präsentiert und moderiert werden, intensiv zu informieren. Zur Auswahl stehen die folgenden Informationsangebote: Fördern und Fordern, Ganztagsangebot, Themenklassen (Bläser- und Sportklasse), Individuelles selbstständiges Lernen (InseL), Wahlpflichtbereich, Abschlüsse und weiterführende Schulen nach der 9./10. Klasse.

 

 - Christine Granzin (Stufenleitung 5/6) -

 

 

Kommentar

Sie vermissen etwas auf unserer Internetseite? Melden Sie sich bitte beim Administrator. yildiz@mbs-gg.de